today betting predictions uk uk football betting tips uk football betting tips and predictions
  • 1dogsa.jpg
  • 2slide2.jpg
  • 3Siegerehrung-RWK.jpg
  • 3Slide8.jpg
  • 4Jubel-RWK.jpg
  • 6IMG_8702.jpg
  • 10Jubel5.jpg
  • 11PLUSDS-2.jpg
  • 21Team1.jpg
  • 33RWAnlageweb.jpg
  • 111DMDA2.jpg
  • 111Europ1.jpg
  • 111Europ3.jpg
  • 1000slide1.jpg
  • 1111DM3.jpg
  • 11111DM1.jpg
  • 11111DM2.jpg
  • 20150809_RW_bundesliga-168.jpg
  • brown.jpg
  • slide1.jpg

Aktuell

H: Herren greifen nach dem dritten Feld-Titel in F...
27 Mai 2017 18:04H: Herren greifen nach dem dritten Feld-Titel in Folge

RW Köln – Harvestehuder THC 4:3 (3:1) Titelverteidiger RW Köln hat das zweite Herre [ ... ]

T: Deutsche Oel & Gas Rot-Weiss Bundesligateam auf...
24 Mai 2017 06:41

Immer aktuell und auf dem neuesten Stand. Unsere Spieler auf der ATP Tour rund um die Welt. Fotos, B [ ... ]

H: Damen scheitern unglücklich im HF
27 Mai 2017 17:59H: Damen scheitern unglücklich im HF

UHC Hamburg – Rot-Weiss Köln 4:2 nP (2:2, 0:0) Die Damen des UHC Hamburg stehen zum neun [ ... ]

EHL Final4 wirft seine Schatten voraus
24 Mai 2017 06:23EHL Final4 wirft seine Schatten voraus

  Vom 3. bis 4. Juni findet im belgischen Brasschaat das Final 4 statt. Und unsere Herren gre [ ... ]

H: Halbfinale Herren: Rot-Weiss Köln – Harvestehud...
24 Mai 2017 09:13

Wie schon bei der Feld-Endrunde 2016 und in der Halle Anfang 2017
so heißt ein Herren-Halbfinal [ ... ]

Antheus Barry und Luis Höchemer mit dem DHB U16-Ka...
24 Mai 2017 06:21Antheus Barry und Luis Höchemer mit dem DHB U16-Kader in Paris

Der Bundestrainer des männlichen U16-Kaders hat unsere beiden RW-Talente Antheus Barry und Luis [ ... ]

H: Halbfinale Damen: UHC Hamburg – Rot-Weiss Köln ...
24 Mai 2017 09:11

Im ersten Halbfinale um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Damen 2017
kommt es am Samstag zur  [ ... ]

H: RW-Herren zeigen ordentliche Leistung im "Tests...
22 Mai 2017 06:35

Crefelder HTC – Rot-Weiss Köln 2:2 (1:2) Der Crefelder HTC hat zwar im letzten Spiel der [ ... ]

Club an der Alster – Rot-Weiss Köln 1:3 (0:0)

Die Herren von Rot-Weiss Köln haben am Samstagnachmittag ihr Gastspiel beim Club an der Alster mit 3:1 (0:0) gewonnen und sind damit in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Tore fielen zwar erst spät in der Partie, am Ende war es zwar ein Geduldspiel, aufgrund der Mehrzahl an Chancen aber auch ein verdienter Sieg.

“Es war heute spielerisch sicher keine Gala, und Alster hat auch wirklich gut dagegen gehalten. Wir mussten uns in beiden Halbzeiten irgendwie ins Spiel reinwühlen, aber am Ende haben wir uns für unsere Geduld belohnt“, so Kölns Trainer André Henning. Ich denke, das war heute kein Qualitäts- sondern eher ein Mentalitätssieg.“

Es war vor allem in der Anfangsphase beiden Teams anzumerken, dass man nach den Ergebnissen vom letzten Wochenende etwas gutzumachen hatte. So entwickelte sich ein bissiges und stellenweise auch etwas nickeliges Spiel. Knapp 20 Minuten war es im ersten Durchgang ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe, dann arbeitete sich Köln besser in die Partie und wurde vor allem gefährlicher. Mats Grambusch traf mit einer argentinischen Rückhand knapp vorbei (23.), Jan Fleckhaus brachte vier Minuten später einen Schrubber nicht unter, und Christopher Rühr scheiterte nach einem Sololauf an Alster-Schlussmann Felix Reuß (30.). Dazu blieben drei Strafecken ungenutzt. Auch die Alsteraner tauchten ein paar Mal im gegnerischen Kreis auf. Wirklich brandgefährlich wurden sie dabei allerdings nicht.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die beste Chance hatte diesmal Alster, als Philip Rothländer in der 45. Minute stark aus der Drehung abzog, aber an Kölns Keeper Victor Aly scheiterte. Auch die einzige Ecke der Hamburger fand ihr Ziel nicht (51.). In der Folge übernahm dann wieder Rot-Weiss mehr die Initiative und erarbeitete sich einige gute Kreisszenen. Doch erst, als Alsters Rothländer mit einer Grünen Karte vom Platz musste, schlug Köln zu – und das gleich doppelt. Erst traf Marco Miltkau mit einem Rückhandschuss (64.), und nur wenige Sekunden später gab Alster den Ball vom Anstoß weg wieder ab und kassierte durch einen abgefälschten Ball von Florian Scholten direkt das zweite Gegentor (65.). Das schien Alster in Schockstarre zu versetzen, denn gerade, als es zahlenmäßig wieder Gleichstand war, traf Köln durch Miltkau, der einen Abpraller verwertete, zum dritten Mal zu (67.). Beinahe hätte Köln sogar noch das 4:0 erzielt, aber in der Schlussphase verwandelte Constantin Staib einen nach Foulspiel gegebenen Siebenmeter für Alster immerhin noch zum Ehrentreffer (69.).

„Ich denke, wir waren heute über 50 Minuten ein gleichwertiger Gegner, haben wenig zugelassen, aber zugegebenermaßen auch nur wenig Chancen gehabt“, fand Alsters Co-Trainer Joachim Mahn. „Dann wurde Köln stärker, was wir aber durch Grüne Karten auch begünstigt haben. Dass wir in der Schlussphase nach dem ersten Tor wieder so einknicken, ist natürlich ärgerlich.“

Tore:
---------------------
0:1    Marco Miltkau (64.)
0:2    Florian Scholten (65.)
0:3    Marco Miltkau (67.)
1:3    Constantin Staib (7m, 69.)

Strafecken:
CADA 1 (kein Tor) / RWK 6 (kein Tor)

Grüne Karte:
Philip Rothländer / Florian Adrians

Schiedsrichter:
J. Brieschke / M. Löffler

----
© 2017 www.rot-weiss-koeln.de   |