today betting predictions uk uk football betting tips uk football betting tips and predictions
  • 1ChristopherRuehr.jpg
  • 1europapokal.jpg
  • 1PokalundWimpel.jpg
  • 2EHL-040.jpg
  • 10Jubel5.jpg
  • 11PLUSDS-2.jpg
  • 33RWAnlageweb.jpg
  • 111Europ1.jpg
  • 111Europ2.jpg
  • 111Europ3.jpg
  • 1111DM3.jpg
  • 11111DM1.jpg
  • 11111DM2.jpg
  • bopp_14_11082.jpg
  • EHL-056.jpg
  • slide33.jpg
  • slide44.jpg

Hockey Aktuell

H: Knaben A werden Westdeutscher Meister
19 Feb 2018 14:20H: Knaben A werden Westdeutscher Meister

Großartiger Erfolg: Knaben A werden Westdeutscher Meister In einem spannenden und hochklassigen En [ ... ]

H: UHC Hamburg schaltet unsere Titelverteidiger au...
05 Feb 2018 07:30

Deutsche Hallenhockey-Meisterschaften 2018 in Stuttgart:
2. Halbfinale Herren: UHC Hamburg – Ro [ ... ]

Hallenhockey-Europapokal: RW Kölns Herren holen de...
19 Feb 2018 14:13Hallenhockey-Europapokal: RW Kölns Herren holen den Titel

Endspiel-Sieg mit 5:2 (4:0) gegen Racing Brüssel / Miltkau doppelt geehrt 19.02.2018 - Die Herren  [ ... ]

H: Vorschau auf das Halbfinale
31 Jan 2018 14:15H: Vorschau auf das Halbfinale

2. HF Herren: UHC Hamburg – Rot-Weiss Köln 18.00 Uhr
Schiedsrichter: Benjamin Göntgen [ ... ]

H: RW Herren holen auch den Europapokal in der Hal...
19 Feb 2018 07:39

Unsere rot-weissen Hockey-Herren  haben zum achten Mal den Hallen-Europapokal der Landesmeister [ ... ]

H: Verdienter Sieg im Viertelfinale
28 Jan 2018 15:50H: Verdienter Sieg im Viertelfinale

Rot-Weiss Köln – Blau-Weiss Berlin 14:3 (6:1) Titelverteidiger Rot-Weiss Köln darf  [ ... ]

H: WJB - die Besten im Westen
14 Feb 2018 09:53H: WJB - die Besten im Westen

Nach einer tollen Hallensaison sind wir am Karnevalswochenende verdient Westdeutscher Meister geword [ ... ]

H: Souveräner Sieg der rot-weissen Hockeyherren
22 Jan 2018 07:36

Rot-Weiss Köln – Düsseldorfer HC 5:2 (2:1) Meister RW Köln hat im letzten Spie [ ... ]

- - - - - - - - - - - -
Bauwens
- - - - - - - - - - - -

Hockeyherren on Facebook

Partnerverbände

Rot-Weiss Köln – Berliner HC 3:0 (1:0)

Die Herren von Rot-Weiss Köln haben am Samstag mit einem 3:0-Heimsieg über den Berliner HC die Tabellenführung in der hockeyliga übernommen. Köln zeigte dabei zwei verschiedenen Gesichter. In der ersten Hälfte war es vor allem im zweiten Viertel der kreative Angriffswirbel, der beeindruckte. In der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, die ganz stark aufspielten, während die Domstädter mehr über starke Defensivarbeit den Dreier sicherten. Insgesamt hat Köln bislang überhaupt erst acht Gegentore gefangen – so wenige wie kein anderes Team.

Kölns Cheftrainer André Henning: „Im Großen und Ganzen geht der Sieg absolut in Ordnung. Das war ein sehr intensives Spiel. In der zweiten Hälfte war unsere spielerische Leistung eher mau – solche Partien gibt es mal. Umso besser, dass sie Jungs es dann über andere Tugenden, wie die kämpferische Leistung, gewonnen haben.“
BHC-Coach Rein van Eijk: „Ich bin eigentlich ziemlich stolz auf meine Jungs! Wir hätten hier deutlich mehr erreichen können. Wenn es einen Tag gibt, an dem man Punkte aus Köln entführen kann, dann war der heute. Leider haben wir unsere Chancen nicht effektiv genug genutzt. Und Kölns Torwart war – genau wie unserer – in Top-Form. Die beiden waren eigentlich die besten Männer auf dem Platz. Wir waren nicht immer glücklich mit dem Timing der Entscheidungen der Schiedsrichter, die sich ansonsten bemüht haben, das Spiel gut zu leiten.“

Die Gäste aus der Hauptstadt überraschten die Kölner mit einem Angriffswirbel in den ersten Minuten, der die Hausherren ordentlich in Bredouille brachte. „Wir hatten viel zu tun, um selbst Zugriff auf das Spiel zu bekommen“, so Henning. Dies gelang gegen Ende des ersten Viertels, als Marco Miltkau eine exzellente Vorarbeit von Christopher Rühr zum Führungstreffer nutzte. Das gab Köln Sicherheit. Im zweiten Viertel hätten die Rot-Weissen die Partie vorentscheiden können, scheiterten aber oft am starken Kentmann im BHC-Tor und trafen einmal den Pfosten.
In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Mehr und mehr war Victor Aly im Fokus, beziehungsweise die Kölner Hintermannschaft. Diese stand allerdings gut und konnte viele Angriffsbemühungen der Berliner entschärfen. Nach vorn ging bei Rot-Weiss aber lange nicht mehr so viel wie noch im zweiten Viertel. Erst kurz nach der letzten Viertelpause konnte Tom Grambusch mit einer direkt verwandelten Strafecke die Vorentscheidung herbeiführen. Sicher waren die drei Punkte endgültig, als der BHC Kentmann für eine Schlussoffensive vom Feld genommen hatte und Miltkau einen Konter ins leere Tor zum 3:0 abschloss..

Tore:
1:0    Marco Miltkau

---
-
---------------------
-
---
2:0    Tom Grambusch (KE, 47.)
3:0    Marco Miltkau

Strafecken:
RWK 2 (1 Tor) / BHC 3 (kein Tor)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter:
C. Blasch / M. Knülle

----
© 2018 www.rot-weiss-koeln.de   |