Der Newsletter des KTHC Stadion Rot-Weiss

logo






 


Club

Liebe Clubmitglieder,
wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges, besinnliches und vor allem friedvolles Weihnachtsfest. Kommen Sie gut in das Neue Jahr und bleiben Sie unserem Club weiter treu. Wir freuen uns auf ein spannendes 2018 mit vielen Herausforderungen und hoffentlich erfolgreichen Momenten. Bleiben Sie gesund.
Ihre Geschäftsleitung

Öffnungszeiten über die Weihnachtsfeiertage ...
Geschäftsstelle: geschlossen vom 22.12.2017 - 02.01.2018
Gastronomie: geschlossen vom 23.12.2017 - 05.01.2018
Sportshop99: geschlossen vom 24.12.2017 - 07.01.2018

Die Tennishalle ist am 24.12.2017 bis 12 Uhr geöffnet.
Am 25.12. ist die Tennishalle komplett geschlossen.
Am 26.12. ist die Tennishalle komplett geöffnet.
Die Tennishalle ist am 31.12.2017 bis 12 Uhr geöffnet.
Am 1.1.2018 ist die Tennishalle komplett geschlossen.


 

Tennis

Hier noch einmal die Termine für die Tennisbundesliga: 08.07. BW Krefeld- KTHC Rot Weiss / 13.07. KTHC Rot Weiss – GHTC / 15.07. KTHC Rot Weiss – BW Neuss / 22.07. TC BW Halle – KTHC Rot Weiss / 27.07.KTHC Rot Weiss – Allpresan Düsseldorf / 29.07. TC Weinheim – KTHC Rot Weiss / 05.08. KTHC Rot Weiss – Kurhaus Aachen / 11.08. KTHC Rot Weiss – TC Reutlingen / 12.08. GW Mannheim  - KTHC Rot Weiss.

 

Hockey

Wechsel im Hockeyvorstand

Es gibt Neuigkeiten auf der Vorstandsseite im Bereich Hockey zu vermelden. Auf den bisherigen Hockeyvorstand Roland „Rollo“ Löwe folgt RW-Hockeyurgestein Marc „Macke“ Benninger. „Zehn Jahre Vorstandstätigkeit im Bereich Hockey sind ein guter Zeitpunkt das Amt in vertrauensvolle Hände zu übergeben. Marc Benninger ist für mich die Idealbesetzung und was gibt es Besseres, wenn man dieses Ehrenamt an einen sehr guten Freund übergeben darf“, so der ausscheidende „alte“ Vorstand Roland Löwe, der dem Club natürlich als aktives Mitglied eng verbunden bleiben wird. Auch für das Präsidium ist Marc Benninger der ideale Nachfolger für Roland Löwe. Marc Benninger war in den 90er Jahren Mitglied einer der erfolgreichsten Hockeygenerationen unseres Clubs und errang in dieser Zeit mit unseren Hockeyherren mehrere Deutsche Meistertitel und Europacupsiege. Marc Benninger ist Ur-Rot-Weisser und ist mit seiner gesamten Familie sowie seinen Eltern „schon immer“ Mitglied im Rot-Weiss. Beide Kinder von ihm spielen Hockey und Tennis. Außerdem ist Marc Benninger auch im Tennis der Mannschaftsführer der 2. Herren 40 engagiert. Daher steht Marc Benninger ungeachtet seiner neuen Zuständigkeit für den Hockeybereich wie kaum ein anderer für unseren Club-Slogan „zwei Sportarten – ein Verein“.



Hockey-Bundesliga
Das beste kommt zum Schluss. Da Pause für Hockeyspieler überbewertet ist, steht kurz vor Heiligabend noch ein extrem wichtiges Match für unsere Damen und Herren an. Und das ist nichts Geringeres als das Derby gegen Düsseldorf. Die Herren treten bereits am Freitagabend beim DHC an. Die Damen sind Samstag zu Gast am Seestern.
Bei den Herren ist das ewige Duell zwischen Düsseldorf und Köln direkt DAS große Spitzenspiel der Bundesliga. Die Gastgeber sind Zweiter. Unsere Rot-Weiss-Jungs kommen als ungeschlagener Tabellenführer. Nach den souveränen Siegen unserer Herren in Mülheim (6:3) und gegen Krefeld (8.5) am vergangenen Wochenende präsentiert sich das Team von Coach André Henning in Top-Form, ist aber gewarnt. „Die Düsseldorfer sind in der Regel sehr heimstark, haben jetzt einen guten Start erwischt. Es wird wichtig sein, dass wir unser Spiel auch dort durchsetzen.“ Das dürfte vor allem der Blick auf die starke Raumdeckung sein. Rot-Weiss hat die beste Defensive der Liga mit den wenigsten Gegentoren - deutschlandweit. Der DHC rechnet mit einer vollen Halle. Am besten also frühzeitig anreisen. Anstoß ist um 20.30 Uhr.
Während die Herren um Platz eins und damit das Heimrecht kämpfen, wollen die Damen am Samstag (14 Uhr) den Anschluss wahren. Das Team von Coach Markus Lonnes steckt im Umbruch. Viele Stützen fehlen, neue Führungsspielerinnen müssen Verantwortung übernehmen, junge Talente werden integriert. Schwankende Ergebnisse sind in diesem Prozess völlig normal, weiß auch der Coach. Dennoch greift das Team beim Liga-Favoriten an. Sollten unsere Damen einen Dreier einfahren, sind sie wieder im Geschäft Richtung Play-Offs.

Mädchen C siegen in eigener Halle

Am letzten Spielwochenende haben die Mädchen C3 in der eigenen Halle nochmal alles gegeben. Mit nur sechs Spielerinnen trafen die Mädels auf ihre starken Gegner aus Aachen, Hürth und vom Blau-Weiss Köln.
Obwohl sie keinen Auswechselspieler hatten, haben die Mädels das erste Spiel gegen Aachen sehr stark gespielt und somit verdient 2:0 gewonnen. Auch im zweiten Spiel gegen Blau-Weiss Köln 5 haben sie eine großartige Leistung gezeigt und nach einem 0:1 Rückstand zur Halbzeit doch noch 2:1 gewonnen. Nur gegen den letzten Gegner, Blau-Weiss Köln 4, mussten sich die Sechs dann leider geschlagen geben und mit einer Niederlage von 1:8 vom Platz gehen. Insgesamt war es allerdings ein sehr erfolgreicher Spieltag für die Mädchen C3!


(von links: Trainerin Yasna Riedemann, Nina Hansmann, Isabel Herweg, Antonia Lögters, Amelie Schulte, Charis Schellens und Torhüterin Christina Schumann)

Wichtige Bitte an alle Betreuer, Trainer & Eltern. Bitte schickt von Euren Spielen immer Actionfotos oder auch Teamaufnahmen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Infos und News auf unserer Homepage!

www.rot-weiss-koeln.de

Kein Interesse mehr? » abmelden